Wir helfen Ihnen
Kranke Menschen
Frauen und Familien
Ambulante Jugendhilfe
Alte Menschen
Behinderte Menschen
Mitmachen
Migranten
Stadtteilorientierte Arbeit
Menschen unterwegs
  Hilfe für Migranten Übersiedler Flüchtlinge Caritas Koblenz
 
Hilfe für Migranten

 

Jugendmigrationsdienst
Beratung, Begleitung und sozialpädagogische Hilfen für junge Migranten im Alter von 12 - 27 Jahren
Dienststelle: Hohenzollernstraße 118, 56068 Koblenz
Verantwortlich:  Birgit Eich-Weddeling (Koblenz Stadt, Tel.: 02 61 - 1 39 06-5 03)
Karlheinz Bergmann (Neuwied Stadt, Tel.: 02 61 - 1 39 06-5 06)
Eduard Merker (Kreis Mayen-Koblenz, Tel.:02 61 - 1 39 06-5 04)
Telefax: (02 61) 1 39 06-5 80
Sprechzeiten: Montag - Donnerstag von 9.00 - 16.00 Uhr
E-Mail: eich-weddeling@caritas-koblenz.de
koblenz@raphaels-werk.net
merker@caritas-koblenz.de
 
Asyl- und Flüchtlingsberatung
Beratungs- und Betreuungsstelle für Flüchtlinge, Asylbewerber, Kontingent- und Bürgerkriegsflüchtlinge
Dienststelle: Hohenzollernstraße 118, 56068 Koblenz
Verantwortlich:  Susanne Thorn
Telefon: (02 61) 1 39 06-5 12
Telefax: (02 61) 1 39 06-5 80
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
E-Mail: thorn@caritas-koblenz.de
 
Migrationserstberatung
Beratung, Begleitung und sozialpädagogische Hilfen für junge Migranten (insbesondere Neuzuwanderer) ab 27 Jahren
Dienststelle: Hohenzollernstraße 118, 56068 Koblenz
Verantwortlich:  Maria Meier (Koblenz, Tel.:  02 61 - 1 39 06-5 00)
Katharina Bell (Neuwied, Tel.:02 61 - 1 39 06-5 11)
Telefax: (02 61) 1 39 06-5 80
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
E-Mail: meier@caritas-koblenz.de
bell@caritas-koblenz.de
 
Migrationsprojekt Andernach
Beratung, Begleitung und sozialpädagogische Hilfen für junge Aussiedler und Ausländer
Dienststelle: Ludwig-Hillesheim-Straße 3, 56626 Andernach
Verantwortlich:  Helga Baron
Telefon: (02 61) 1 39 06-5 13
Telefax: (02 61) 1 39 06-5 80
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
E-Mail: baron@caritas-koblenz.de

Fachdienst für Migration und Integration
Beratung und Begleitung von Migrantinnen und Migranten, die seit längerer Zeit in Deutschland leben und Bedarf an nachholender Integration haben
Dienststelle: Hohenzollernstraße 118, 56068 Koblenz
Verantwortlich: 

Herr Yassin Attaoua(Stadt Koblenz, Tel.: 02 61 - 1 39 06-5 02)
Susanne Thorn (Kreis Mayen-Koblenz, Tel.: 02 61 - 1 39 06-5 12)
Karlheinz Bergmann (Neuwied, 02 61 - 1 39 06-5 06)

Telefax: (02 61) 1 39 06-5 80
Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

E-Mail: attaoua@caritas-koblenz.de
thorn@caritas-koblenz.de

Projekt "Schängel-Komnata"
Aufsuchende Arbeit, Aufbau offener Jugendtreffs, Förderung der Selbstverwaltung, Organisation und Durchführung von Gruppenangeboten
Das Projekt "Schängel-Komnata" wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert.
Dienststelle: Hohenzollernstraße 118, 56068 Koblenz
Verantwortlich:  Larissa Frasch
Telefon: (02 61) 1 39 06-5 07
Telefax: (02 61) 1 39 06-5 80
Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

E-Mail: frasch@caritas-koblenz.de

FAiR - " Flüchtlinge und Asylsuchende integriert in die Region"
Beratung zur Berufliche Orientierung sowie Qualifizierung und Vermittlung in Schule, Studium, Ausbildung und Arbeit von Flüchtlingen
Dienststelle: Hohenzollernstraße 118, 56068 Koblenz
Verantwortlich:  Gregor Hülpüsch
Telefon: (02 61) 1 39 06-5 20
Telefax: (02 61) 1 39 06-5 80
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
E-Mail: huelpuesch@caritas-koblenz.de





Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"
"IQ Rheinland-Pfalz Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Koblenz"

Der Caritasverband Koblenz e.V. ist Partner im IQ Netzwerk " Integration durch Qualifizierung"

2005 ging das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" mit dem Ziel, die Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Migrationshintergrund zu verbessern, an den Start.

In der neuen Förderperiode 2015-2018 bietet das Förderprogramm IQ neben der Beratung zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen auch  Beratung zu Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext des Anerkennungsgesetztes an.

Das Programm wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF).

Wir als Partner im IQ Netzwerk unterstützen Menschen, die eine Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen Abschlüsse anstreben.

Als Beratungsstelle geben wir Menschen mit ausländischen Berufsabschlüssen eine erste Orientierung und Hilfe im Anerkennungsverfahren.

Die Ratsuchenden erhalten Informationen zum Anerkennungsverfahren, einschließlich möglicher Fördermaßnahmen und gegebenenfalls notwendiger sprachlicher Vorraussetzungen für die Anerkennung. Sie werden nach Identifizierung eines möglichen Referenzberufes an die zuständige Stelle verwiesen und im weiteren Prozess bedarfsorientiert begleitet und unterstützt.

Zusätzlich zur Anerkennungsberatung wird seit 2015 das Angebot im Caritasverband Koblenz e.V. um den weiteren Schwerpunkt "Qualifizierungsberatung" ergänzt.

Dies bedeutet, dass Menschen mit einem im Ausland erworbenen Berufsabschluss weitere Beratungsunterstützung bekommen. Nach einer Anerkennung oder Teilanerkennung besteht oft noch Bedarf an einer weiterführenden Qualifizierung, um sich in den Arbeitsmarkt zu integreren. Den Migranten werden dabei verschiedene Qualifizierungswege aufgezeigt, ein Überblick über bestehende Qualifizierungsangebote gegeben und Fördermöglichkeiten erläutert.

IQ Anerkennungsberatungsstelle des Landesnetzwerkes Rheinland-Pfalz
Erstberatungsstelle zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Dienststelle: Hohenzollernstraße 118, 56068 Koblenz
Verantwortlich:  Irina Mertens
Telefon: (02 61) 1 39 06-5 05
Verantwortlich:  Yassin Attaoua
Telefon: (02 61) 1 39 06-5 02
Telefax: (02 61) 1 39 06-5 80
Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

E-Mail: iq@caritas-koblenz.de

Mehr Informationen zum Landesnetzwerk IQ Rheinland-Pfalz unter
www.netzwerk-iq.de
www.anerkennung-in-deutschland.de


Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird gefördert durch:
In Kooperation mit:




  Hilfe Migranten Übersiedler Flüchtlinge Caritasverband Koblenz e.V.